Donnerstag, Juni 07, 2007

Xiamen -> Regen und nichts als Regen

Der dritte Tag in Xiamen hat so angefangen wie der erste Tag aufgehört hat, mit Regen. Gestern konnte ich einen regenfreien Vormittag erwischen und bin um die Insel marschiert, diese ist übrigends nur 1,8km² groß und hat einen Umfang von 8 Kilometern. Gulang Yu ist ein wahrhaftiges Touristenmeka in China, vor den Fenstern des Hostels ziehen am 8 Uhr Tourigruppen mit Ihrem Anführer der die Informationen über Lautsprecher an die 2m neben Ihm stehenden Touristen weiter gibt, dazu tragen alle bunte Mützchen. Zudem steht der Stadtteil wo das Hostel ist unter ununterbrochender Beschallung von Klaviermusik, leider aber konnte sich das Touribüro wohl nur einen Rohling leisten und so plärt Tag ein Tag aus ein und die selbe CD. Noch habe ich es noch nicht ausprobiert aber eigentlich könnte ich mich an die Ecke stellen und dirigieren, sollte für die ganzen Touris dann Exotisch genug aussehen.

Laut Wetterreport soll es die kommenden 7 Tage auch noch so bleiben vom Wetter her. Werde heute mal schaun das ich für morgen oder übermorgen einen Übernachtzug nach Hangzhou bekomme.

Grüße aus dem verregneten Xiamen

Philipp

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home