Freitag, Juni 01, 2007

Macau - Las Vegas von Asien

Die letzten Tage in HongKong habe ich mit Essen auf den Strassenmaerkten, herumschlendern und schwitzen auf verschiedene Weisen hinter mich gebracht.

Zu erst habe ich wegen dem waremen Wetter geschwitzt, bei knapp 34 Grad und einer Luftfeuchtigkeit wie in der Waschkueche schuettet man Wasser in rauhen Mengen hinunter und schlendert am Tag doch eher durch die gut klimatisierten Shoppingkaufhaeuser als durch die Strassenshops.

Weiter ins Schwitzen bin ich auch gekommen wegen meinen weiteren Plaenen in China. Was ich eigentlich vor habe, wie ich das machen moechte und und und. Daher habe ich hier auch viel Zeit mit Recherche im Internet und durchwuehlen meines Loneyplanets verbracht. Der erste Teil meines Tripps steht nun zu mindest schon einmal. Es wird fuer mich am Montag wenn ich wieder aus Macau zurueck bin mit dem Bus nach Xiamen gehen. Dieser 10-stuendige Bustripp wird mich etwa auf die haelfte zwischen Shanghai und HongKong bringen. Hier ein paar Infos von Wikipedia. Dort will ich ein paar Tage bleiben und dann mit dem Zug in Richtung Shanghai fahren. Die naechste Station wird Hangzhou sein Information ueber Hangzhou, dann eventuell nach Huzhou Informationen.

Dann geht es nach Shanghai, dann ein paar Tage in Shanghai, dann will ich nach vQingdao wo das Tsingtao, uebrigends urspruenglich ein Deutsches Bier, gebraut wird und wo noch viele alte Haeuse stehen sollen.

Von dort dann mit dem Zug nach Tibet rein. Wenn es moeglich ist, heute auf der Faehre von HongKong nach Macau hat mir eine Hollaenderin erzaehlt das Tibet geschlossen sein sollte wegen irgendwelchen Protesten auf dem Mount Everest. Konnte ich noch nicht bestaetigen, werde morgen aber mich mal erkundigen im CTS (China Travel Service). CTS ist das Staatsreisebuero in China wo man alle Bus, Flug oder Zugtickets kaufen kann, wo ich auch mein Busticket gekauft habe.

Heute sitze ich in einem kleinen schmalen Hostel in Macau in Augusters Lodge, lasse mich gerade von einem Japaner aufklaeren wie gut doch Hitler war und der Banglanesische Besitzer erzaelt mir wie gut doch Deutschland ist.

Bleibe also bis Montag Mittag in Macau, dann geht es zurueck nach HongKong.

Bis bald

Philipp

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home