Sonntag, Juni 03, 2007

Auf gehts in Richtung China

So die letzten beiden Tage in Macau habe ich gut herum gebracht mit dem besichtigen der Stadt zu Fuß. Bei den Temerpaturen hier (aktuell 34 Grad) habe ich mir zwischen 12 und 3 Uhr immer einen klimatisierten Ort gesucht. Gestern zum Beispiel das Kino (mit 4 Euro nicht gerade teuer ;-) ) und heute war ich im Macau Museum.

Gegenüber von meinem Hostel (Augusters Lodge) gibt es leckere gebratene kantonesische Ente. Dort hatte ich gestern mein Abendessen Ente für 18$, 2 Bier 24$ und nochmal Ente 18$, somit hatte ich für 8,40 Euro ein perfektes Essen (bis zum Magendrücken muss ich gestehen aber die Ente war die beste die ich je gegessen hatte).

Die Stadt Macau an sich selbst gefällt mir richtig gut, da dieser Mix aus altem portugisischem und herkömmlichen Chinastyle gut zueinander passt. Vom Macautower könnte man sich übrigends mit einem Gummiseil an den Beinen gute 230 Meter in die Tiefe stürzen, seit beruhigt ich habe es nicht gemacht ;-). (Obwohl ich mit dem Gedanken gespielt hatte). Abends am Fluß konnte ich dann noch die Mannschaften beobachten die für das Drachenbootrennen am 19 Juni.b

Morgen geht es per Fähre zurück nach HongKong, Abends um 7 mit dem Bus nach Xiamen.

Neue Bilder aus Macau gibt es in der Gallerie.

Bye

Philipp

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home