Samstag, Januar 06, 2007

Tauchkurs verspaetet gestartet

Hi,

also mein Tauchkurs hatte ich eigentlich am Dienstag geplant, konnte ihn aber nicht anfangen weil ich mir in der Silvesternacht eine tolle Erkaeltung vom laengen draussen rumsitzen eingefangen hatte. Ja, auch hier wird es manchmal kalt, vorallem wenn die leichten Nieselregen einsetzen und ein teilweise starker Wind weht.

Die vergangenen Tage habe ich zwei bis drei davon verbracht im Bett zu liegen und meine Erkaeltung mit Hilfe meiner Reiseapotheke(Paracetamol und was anderes gruenes) das ganze weg zu bekommen. Hatt auch gut funktioniert nur irgendwie hab ich von der Mischung noch mehr geschwitzt. Zum Glueck hatte ich kein Fieber und hier hat mir mein Fieberthermometer gute Dienste geleistet, denn sonst haette ich mir hier gleich Dengue Fieber reingeholt.

Nunja wie auch immer, heute morgen um 07:45 hatte dann mein Tauchkurs angefangen. Zuerst haben wir bis ca. 1 Uhr alles durchgesprochen und theoretische Stunden und auch schon Pruefungen dazu abgelegt. Nach einer Stunde Mittagspause ging es dann an eingemacht, na zumindest im Pool. Wir haben das Tauchgeraet angelegt und unser Instruktor hat uns dann erstmal ein paar Atemzuege unter Wasser machen lassen. Schon ein komisches Gefuehl unter Wasser zu atmen, zumindest das war ich schon ein bischen vom Schnorcheln der letzten Wochen gewoehnt. Danach folgten einige Uebungen wie zum Beispiel: Einfangen eines herausgefallenen Mundstuecks, Ausblasen der mit Wasser geflutteten Maske, Maske unter Wasser absetzen und ohne Maske 20 Sekunden lang mit Mundstueck atmen, danach Maske aufsetzen und Maske ausblassen.

Nach der ersten Runde wahren dann Sicherheitsuebungen an der Reihe, wie das Signalisieren zu seinem Partner das deine Luft leer ist und er dir sein sekundaeres Mundstueck zur Verfuegunge stellen konnte. Ok Mundstueck wechesln und weiter gehts, dass war der eher einfachere Teil. Danach folgte eine Uebung bei der unser Instruktor mit die Luft an der Flasche ausgedreht hatte und ich im Signalisieren sollte wenn ich keine Luft mehr bekomme. Durch den Druck in den Leitungen hat du trotz dem die Flasche leer ist noch ca. 4 Luftzuege und auf dem Finimeter kannst du erkennen wie ganz schnell der Luftdruck abnimmt. So nach 4 Zuegen kam dann nichts mehr, schon ein sehr komisches Gefuehl wenn du keine Luft mehr bekommst. Aber in Ruhe Sigalisiert und nach ein paar Sekunden hast du wieder Luft bekommen.

Die naechste Sicherheitsuebung war, das ganze im Quasiernstfall. Also der Instruktor dreht dir die Luft ab, du atmest normal weiter und wenn du keine Luft mehr bekommst must du deinem Buddy(Tauchpartner) signalisieren, he ich hab keine Luft mehr gib mir deine Sekundaerversorgung. Dann schnappst du dir das Mundstueck von ihm und atmest mit diesem ein paar Mal weiter, danach hat der Instruktor auch mir wieder die Luft angestellt. Danach folgten noch Aufstiegsuebungen fuer den Notfall und das Transportieren eines ermuedeten Tauchers.

Morgen geht es dann weiter mit einer weiteren Uebung im Pool oder in der Lagune und dann geht es fuer zwei Tauchgaenge vors Riff ins Meer. Bin schon gespannt wies wird, ob ich die Kammera mitnehme weis ich noch nicht, entscheide ich spontan.

Das schwierigste am Tauche fuer mich ist das du eine gleichmaessige, langsame und auch sehr tiefe Atmung brauchst. Daher das ist etwas was du trainieren musst, mal schaun wies morgen laeuft, heute hatt es zum Schluss eigentlich gut geklappt.

Und habt ihr auch einen schoenen Kater am Neujahrstag gehabt? Ich hatte fast wie ueblich meine Erkaeltung mit Kater, war ne tolle Mischung die mich ans Bett gefesselt hat.

So bin gespannt wie es morgen wird.

Bye

Philipp

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home