Samstag, Januar 13, 2007

Gruesse aus Apia / Samoa

Hi,

bin gestern morgen fruehs um 5 Uhr hier am Flughafen angekommen und die warme sehr feuchte Luft hat mich wieder in die Arme genommen. Fruehs um 5 Uhr hatten wir schon um die 30 Grad, blauer Himmel und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Gestern Nachmittag hatt es puenktlich um 5 Uhr angefangen zu regnen, so wie es aussieht wird es heute auch wieder so sein.

Dank der Datumsgrenze hab ich den 11 Dezember zwei Mal erlebt, einmal in Auckland und einmal in Samoa. Allerdings hat mich die Anreise, also 2 mal gestern ( schon komisch, wie sagt man eigentlich wenn man 2 mal gestern erlebt hat? ) und die Nacht davor im Flughafen von Rarotonga richtig geschlaucht. Mein Abflug gestern (das erste) von den Cooks war um 4 Uhr morgens gewesen, also hab ich im Hostel spaet ausgecheckt und um 21 Uhr mit dem vorletzten Bus zum Flughafen gefahren. Der Flughafen in Avarua war genauso eine groessere Bushaltestelle wie der in Tahiti aber eigentlich angenehmer als der in Tahiti. Da ich erst gegen 2 Uhr einchecken konnte, hab ich dann mich am Flughafen hingelegt und ein Buch gelesen (wollte ich). Nun ja nach dem letzte Flieger nach Los Angeles abgeflogen war haben die doch tatsaechlich fast alle Lichter ausgemacht (sogar meine Leselampe Marke "Vorfeldbeleuchtug"), jedenfalls hab ich dann meine Stirnlampe wieder benutzen koennen (uebrigends hat sich die schon sehr oft bewaehrt, sollte auf keiner Reise fehlen).

Auf dem Flug von den Cooks nach Auckland (4h) hab ich versucht etwas zu schlafen, naja hat nicht so funktioniert nur so 30 Min Schlaf am Stueck. Ankunft in Auckland war dann so gegen 9 Uhr. Dann Gepaeck abgeholt und ab durch den Zoll wo ich dann mein Zelt das ich vorher angegeben hatte zur Kontrolle auf Lebewesen abgeben durfte und ich darauf ca. 20 Minuten warten durfte. Zurueck kam es dann eigentlich gut wieder zusammen gepackt, nur hatte es dann nicht mehr in meinen Rucksack gepasst. Also durfte ich dann das Zelt am Flughafen wieder komplett auseinander und wieder zusammen packen.

Nach dieser Gelegenheit meine Zelt-einpack-Kuenste unter Beweis zu stellen hab ich dann mein Gepaeck abgegeben und bin dann mit dem Bus in die Stadt gefahren. Der erste Eindruck von Auckland war: "Wow das sieht hier ja fast aus wie in HongKong". Warum? Auckland ist eine MultiKultiStadt mit gefuehlten mehr Asiaten als NeuSeelaendern und dadurch hat man auch eine Menge Restaurants und Tackaways die sich auf die Fernoestliche Kueche spezialisiert haben.

Uebrigends hab ich einen ganz schoen heftigen Schuhverschleis *g*:
- meine Sandalen hat sich Neptun beim Tauchen geholt. Hatte sie am Strand hingestellt und die Flut kam *wow welche Neuheit* und hab mir dann fuer einen Euro 50 FlipFlops geholt
- meine Treckingschuhe haben den Cross-Island-Walk nicht gut ueberstanden, an der Ferse sind sie total durchgescheurt gewesen, nunja Ersat war notwendig. Hab mir daher in Auckland ein paar neue gekauft. War gar nicht so einfach da ich Schuhgroesse 45 habe und das so genau auf der Grenze zwischen den Groessen 10 und 11 liegt, daher hab ich 3 Schuhgeschaefte abklappern muessen bis ich ein paar passende hatte.

Abflug von Auckland war um 1 Uhr Nachts, also eine weitere Nacht am Flughafen in Auckland verbracht, wo ich auch nur wieder Etappenweise geschlafen hatte. Der Flug nach Samoa hat auch wieder 4 Stunden gedauert. Naja jedenfalls bin ich ganz schoen platt in Samoa angekommen, bin mit den coolen Bussen hier nach Apia geduest. Meine Unterkunft gesucht und mich erstmal fuer ca. 6 h aufs Ohr gehauen, danach etwas die Stadt erkundet und abends bei meinem ersten Samoanischen Bier den kuehlen Regen genossen.

Heute hab ich die noerdliche Halbinsel und den Hafen erkundet und bin auf der Suche nach einer passenden Unterkunft fuer die naechsten Tage auf der anderen Seite der Insel.

Die Internetverbindung ist hier nicht immer und ueberall verfuegbar daher mal schaun wann ich mich wieder melden kann.

Bis bald (uebrigends hat es gerade angefangen wieder zu regnen)

Philipp

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home